Informationen - Newsletter Dezember 2021

Liebe Freunde und Lebensgestalter der NEUEN ZEIT, liebe Lichtheiler,
der Winter zeigt hier gerade sein raues Gesicht, Schneeflocken werden vom stürmischen Wind verwirbelt und wir dürfen uns warm anziehen.
So scheint auch die Stimmung der Mitmenschen zu sein, still, geduldig, abwartend, leidend, hoffnungsvoll, unsicher, vertrauend, suchend, verständnislos, oder liebevoll erkennend? Was wirkt in den Menschen in dieser Vorweihnachtszeit?
Wir gehen ja auf das große Lichtfest der Wintersonnenwende zu, das Fest der Neugeburt des Lichtes, das Licht-Friedens-Liebesfest der wahren Weihnacht!
Dazu möchte ich einen Text hier weiter geben, aus dem Manifest des Friedens, ein Ruf der Besinnung: von R. Zimmer und K.O. Schmidt: Frick Verlag
Kraft der Liebe
„Die Liebe besteht in der Kraft des Herzens, die
Last der Erde zu tragen, ihr Elend zu mindern und
ihren Jammer zu beheben. Der Gott der Liebe hat die
Liebe an die Ordnung der Erde gebunden; und wer
für das, was er in der Welt sein soll, nicht in der Ord-
nung ist, der ist auch für die Liebe Gottes und das
Höchste in der Welt nicht in der Ordnung.“ Pestalozzi

Die einzige Kraft, die dem Ungeist der Gewalt allzeit überlegen bleibt, ist die Liebe.Liebe löst nicht nur Leid, sie überwindet auch Hass, wandelt Zwietracht in Einmütigkeit und Krieg in Frieden.
Liebe ?- wirkliche Nächstenliebe ?- herrscht dort, wo der Mensch sich uneingeschränkt für das Gute und Gerechte, für das Frieden, Freiheit und Wohlergehen aller Fördernde und Sichernde entscheidet. In seinem Herzen ist kein Platz mehr für Verneinung.
Dieses liebende Ja zu allem, was lebt, ist der Geist, der die Welt verwandelt. Er stellt das Gemeinsame, das Versöhnende, Verbindende und Einende voran und betätigt sich praktisch als Sympathie und Wohlwollen, als Freundlichkeit und Güte, als Freundschaft und selbstlose Fürsorglichkeit, als Mitfreude und Streben, andere Wesen zu bereichern und zu beglücken.

Liebe macht, wie Rumi sagt, „das Bittere süß und die Last zum Lastträger. Sie verwandelt Kummer in Freude und Teufel in Engel.“
Liebe - als Nächstenliebe - weiß, wieviel auf Erden zu tun ist: Die Hungernden in allen Landen sollen gesättigt und für eine gerechte Verteilung der durchaus zureichenden Nahrungsmittel der Erde muss gesorgt werden; denn noch sterben täglich tausend Menschen Hungers. Den Notleidenden soll zu einem menschenwürdigen Dasein verholfen werden. Den Millionen Menschenkindern in den Entwicklungsländern und anderswo, die infolge Krankheit, Alter und Armut ein kümmerliches Dasein fristen, muss geholfen werden.
Allen, die ein Leben lang treu und redlich gearbeitet haben und durch Inflation, Vermögensverlust oder sonstwie gefährdet sind, muss ein sorgenfreies Alter gesichert werden. Überall, wo Menschen wegen ihrer Rasse, ihres Glaubens, ihrer Weltanschauung oder aus anderen Gründen in Bedrängnis sind, muss Beistand geleistet werden. Allen darf bewusst gemacht werden, dass gegenseitige Hilfe eine lebendige Kraft ist.
Denn gesund und glücklich kann dauernd nur der sein und bleiben, der recht gesinnt ist und dem Geist der Nächstenliebe und Menschenbruderschaft in Gedanke, Wort und Tat Ausdruck gibt.
Kein geringerer als Fridtjof Nansen hat dies klargestellt:
„Nächstenliebe“ - sagt er - „ist Real-Politik, die einzig mögliche. Ich weiß wohl, dass es viele gibt, die meinen, nicht die Nächstenliebe, sondern der Egoismus sei seit je die herrschende Macht in der Welt. Aber sie sehen nicht tief genug. Tatsächlich ist der Altruismus, die Nächstenliebe, die weiteste, weil gesündeste Form der Selbsterhaltung. „Gesund“ ist hier im biologisch-medizinischen Sinne gemeint:
Es steht mit dem einzelnen Menschen und der Nächstenliebe im Gemeinschaftsleben wie mit der Zelle im lebendigen Organismus: gewiss lebt sie ihr eigenes Leben, doch vor allem, um den anderen Zellen und dem Gesamtorganismus zu dienen, der wiederum auch sie erhält. Wenn die einzelnen Zellen ihre Pflicht versäumen und ein unabhängiges Räuberleben beginnen auf Kosten der anderen, dann entsteht Krebs ?- ein Krebsschaden, der unfehlbar zum Untergang des ganzen Organismus und damit auch der krebsig wuchernden Zellen selbst führt....
....Das, Liebe deinen Nächsten wie dich selbst, ist also ein biologisches Grundgesetz, das das Gesundbleiben der Einzelnen in der großen Gemeinschaft sichert. Ohne Nächstenliebe ist wirkliches und gesundes Gemeinschaftsleben undenkbar.
Es gibt viel Ungesundes im Organismus der Menschheit: Geltungsdrang der Einzelnen, Machtgier, Verbohrtheit in alten Gewohnheiten oder in radikalen neuen Ideen, Verlangen nach Genuss ohne Arbeit, Hass zwischen Einzelnen, zwischen Klassen und Nationen, Großmachtdünkel und Neid der weniger Begünstigten ?- all das sind ungesunde Erscheinungen. Sie sind nicht die einzigen und nicht die beherrschenden. Und niemand ist ihnen wehrlos ausgeliefert.
Der Menschheitsorganismus als Ganzes ist so gesund, dass er nicht an diesen Krankheiten zugrunde geht, sondern die ungesunden Zellen beseitigt und die gesunden fördert und stärkt.
Für die gesunden Zellen, die Rechtgesinnten und Friedfertigen, gibt es viele Hilfen: Glauben, Lebensmut, Selbstvertrauen und Vertrauen auf die Hilfe vom Ganzen und von oben her.
Und eine große Lehre: schweigen und horchen. Einen sicheren Friedensbringer: die Arbeit. Und eine unüberwindliche Waffe: die Güte.
In der Tat hat es sich noch nie auf die Dauer gelohnt, sein Glück auf Kosten des Glückes anderer zu machen. Andererseits hat es sich noch immer zum Segen ausgewirkt, wenn jemand sich auf das Gesunde besinnt: das biologische Grundgesetz der Nächstenliebe und gegenseitigen Hilfe.
Denn aus ihr entspringt alles Große und Erhebende, Schöne und Beglückende.

Es ist der Herzensfrieden in uns, der den Weg zum universellen Frieden freimacht!
Es genügt in dieser Weihnachtszeit, wenn deine Selbstliebe nach außen strahlt!

Ich wünsche ALLEN eine friedvolle, freudevolle, liebevolle, gesegnete Weihnachtszeit und einen tiefgründigen Übergang in das Jahr 2022!
In Licht und Liebe Waltraud



Home Neues Seminare Aktuelle Infos Infos - November 2021 Infos - Oktober 2021 Infos - September 2021 Infos - August 2021 Infos - Juni 2021 Infos - Mai 2021 Infos - April 2021 Infos - März 2021 Infos - Februar 2021 Aufrichtung Geistiges Heilen Neue Welt Gebete Gedankenimpulse Wissenswertes Übungen Meditationen Videos Kontakt Newsletter

  Informationen – November 2021